Busreisen | |

4 Länder in 10 Tagen

Ungarn - Rumänien - Bulgarien - Griechenland

Erleben Sie eine Reise die abwechselnder und eindrucksvoller nicht sein könnte. Kommen Sie mit uns und entdecken Sie beeindruckende Städte wie Budapest, Sibiu (Hermannstadt), Bukarest, Sofia, einmalige Landschaften und Bauwerke, wie Veliko Tarnovo, Kazanlak und das Tal der thrakischen Könige, das größte Bulgarische Kloster, Rila Klosters, und die berühmten Meteora-Klöster mit ihrer imposanten Lage. Ein Blick auf die Donau oder ein Spaziergang durch das romantische Budaer Burgviertel in Budapest, die alten Prachtbauten und engen Gässchen in Bukarest, die Alexander Nevski Kathedrale und die römische Rotunde in Sofia sowie die Meteora Klöster in Griechenland, all das ist Teil dieser Reise.

  • Budapest - Donau und Parlament
    kotomiti - Fotolia
    Easy-BUS

  • Stadtzentrum von Sofia, der Hauptstadt von Bulgarien
    silver-john - Fotolia
    Easy-BUS

  • Bukarest - Herastrau Park
    -
    Rumänisches Touristenamt

  • Sibiu - Hermannstadt
    Christian Draghici - Fotolia
    Easy-BUS

Reiseverlauf:

1.Tag: Anreise nach Györ
Die Anreise erfolgt nach Györ (Raab) zur Zwischenübernachtung. Die Sehenswürdigkeiten von Györ umfassen eine Vielzahl von geschichtlich relevanten Gebäuden mit einer beeindruckenden Architektur. Das mittelalterliche Burgviertel beherbergt viele dieser sehenswerten Orte. Ein Kernelement bilden die Basilika von Györ und der Bischofspalast.


2.Tag: Györ - Szeged
Mit einem lokalen Fremdenführer erkunden Sie heute Budapest und sehen dabei Highlights wie das Parlament, die Markthallen, die Kettenbrücke, den Heldenplatz uvm. Natürlich darf auch ein Besuch der Zitadeila auf der Spitze des Gellertberges und eine Besichtigung der monumentalen Fischerbastei auf dem Burgberg nicht fehlen. Anschließend fahren Sie nach Szeged, der sonnenreichsten Stadt Ungarns zur nächsten Übernachtung.

3.Tag: Szeged - Sibiu
Nach dem Frühstück reisen Sie nach Rumänien. Hinter der Grenze, bei Nadlac, werden Sie von Ihrem Reiseleiter willkommen geheißen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Sibiu (Hermannstadt) zur Übernachtung.

4.Tag: Sibiu - Bukarest
Die Stadt Sibiu hatte einst den größten Anteil der deutschsprachigen Bevölkerung Siebenbürgens. Diese Vergangenheit wird bei einem Spaziergang stets gegenwärtig. Häuser, Türme, Gassen, Hinterhöfe, Plätze und Palais‘ erinnern an die Architektur alter deutscher Städte. Am Kleinen und Großen Ring der steinernen Wehranlagen bündeln sich die von altsächsischen Siedlern und unter der Habsburger Krone errichteten Sehenswürdigkeiten. Die dreischiffige gotische Kirche, die Orthodoxe Kathedrale als Nachbau einer byzantinischen Basilika und die Lügenbrücke, die der Sage nach zusammenbricht, wenn ein Lügner sie betritt - doch bis jetzt hat sie gehalten. Nach einer Stadtführung geht es weiter durch das malerische Olttal nach Bukarest zur nächsten Übernachtung. Genießen Sie ein Abendessen mit Folkloreprogramm in einem Restaurant in Bukarest.

5.Tag: Bukarest - Veliko Tarnovo
Nach dem Frühstück erkunden Sie die Hauptstadt Rumäniens bei einer Stadtführung. Sie erleben die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der rumänischen Hauptstadt, wie z.B. die Patriarchen Kirche und das Parlament, das zweitgrößte Gebäude der Welt. Bei einem anschließenden Rundgang auf der „Victoria-Straße“ sehen Sie, warum Bukarest auch einst das „Paris des Balkans“ genannt wurde. Danach verabschieden Sie die rumänische Reiseleitung. Die Fahrt geht weiter über die bulgarische Grenze nach Russe zum Treff punkt mit der bulgarischen Reiseleitung. Im Raum Veliko Tarnovo haben Sie eine Übernachtung.


6.Tag: Veliko Tarnovo - Kazanlak - Sofia
Nach dem Frühstück starten Sie zu einem Rundgang durch die Altstadt von Veliko Tarnovo. Als Kulturhauptstadt des Balkans und bereits mehrmals zur schönsten Stadt Bulgariens gewählt lockt Veliko Tarnovo im Norden des Landes mit jahrhundertealter Architektur, vielfältigen Einkaufsstraßen und einem breiten kulturellen Angebot. Es geht weiter nach Kazanlak und in das Tal der thrakischen Könige. Hier sind über 10 Grabmäler freigelegt worden, die den hohen Entwicklungsstand und die Lebensweise der Thraker verdeutlichen. Hier haben Sie auch die Möglichkeit zur Besichtigung des Thrakischen Grabmals aus dem 4. Jh. v. Chr. (UNESCO-Weltkultur UNGARN erbe). Sofia erreichen Sie am Nachmittag. Sofia blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Sehen Sie bei der Stadtführung die Sophienkirche, die der Stadt den Namen gab und die prächtige Alexander-Newski -Kathedrale. In Sofia haben Sie eine Übernachtung.

7. Tag: Sofia - Rila Kloster - Raum Katerini
Sie setzen Ihre Reise in Richtung Süden fort. Auf dem Weg zur Grenze nach Griechenland machen Sie einen Abstecher zum bekannten Rila Kloster. Das Rila-Kloster ist eines der Wahrzeichen Bulgariens und ein beliebtes touristisches Ausflugsziel. Gelegen ist es in einem Tal des Rila-Gebirges zwischen den Flüssen Rilska und Drushlyawitsa, in einer Höhe von 1147m über dem Meeresspiegel. Eine Übernachtung haben Sie dann im Raum Katerini.

8. Tag: Raum Katerini - Igoumenitsa - Fähre
Auf dem Weg nach Igoumenitsa kommen Sie nach Kalambaka. Ein Zwischenstopp bei den berühmten Meteora-Klöster wird Sie begeistern und einmalige Ausblicke bieten. Mitten im Herzen von Griechenland gelegen, östlich des Pindos-Gebirges und am Rande der kleinen Stadt Kalambaka, ragen einzigartige und nahezu bizarr geformte Sandsteinfelsen in den Himmel. Es sind jene Felsen, auf denen sich die Meteora-Klöster befinden – insgesamt waren es mal 24 Stück dieser Art. Nach der Besichtigung geht es weiter nach Igoumenitsa. Abends gehen Sie an Bord eines Fährschiff es zur Passage in das italienische Ancona, wo Sie an Bord übernachten.

9. Tag: Arcona - Fahrt zur Zwischenübernachtung
Nach dem Frühstück an Bord legt das Schiff am Mittag in Ancona an. Nach dem Verlassen des Schiff es treten Sie die Heimreise an und fahren nach Südtirol. Inmitten der Bergwelt machen Sie noch eine Zwischenübernachtung.

10. Tag: Heimreise

10 Tage
ab € 1269,-

Leistungen:

  • Haustürservice
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 1x Zwischenübernachtung bei Rückreise mit Halbpension in einem guten Mittelklassehotel in Südtirol in Zimmern mit DU/ WC, TV
  • 1x Übernachtung an Bord der Nachtfähre von Minoan Lines/Anek/Superfast in 2-Bett Innenkabinen mit DU/WC von Igoumenitsa nach Ancona
  • Frühstück an Bord der Fähre
  • 7x Übernachtung in Hotels der guten Mittelklasse während der Rundreise in Zimmern mit DU/ WC (1x Budapest, 1x Szeged, 1x Sibiu, 1x Bukarest, 1x Veliko Tarnovo, 1x Sofia, 1x im Raum Katerini)
  • 7x Frühstücksbuffet während der Rundreise
  • 6x Abendessen in den Hotels als Buffet oder 3-Gang-Menü
  • 1x Abendessen mit Folklore im Restaurant in Bukarest
  • Reiseleitung ab Grenze Ungarn/ Rumänien bis Bukarest und ab Grenze Rumänien/Bulgarien bis Grenze Bulgarien/Griechenland vom 2. bis 7. Tag
  • Stadtführung in Budapest
  • Stadtführung in Timisoara
  • Stadtführung in Sibiu
  • Stadtführung in Bukarest
  • Stadtführung in Veliko Tarnovo
  • Stadtführung in Sofia
  • Eintritt & Führung Thrakische Grabmal in Kazanlak
  • Eintritt Rila Kloster
  • Eintritt in 2 Meteoraklöster
  • Führung Meteoraklöster (3 Std.)
  • Ortstaxe

Termine und Preise:

10-Tages-Reise
UnterkunftZimmerPreis p. P.
03.10.2020 - 12.10.2020
DZ/DK€ 1269,-4LÄNDER031020
03.10.2020 - 12.10.2020
EZ/EK€ 1569,-4LÄNDER031020
Zubuchbare LeistungenPreis p. P.
Aufpreis Außenkabine p.P.€ 30,-
Aufpreis 1x Abendessen an Bord der Fähre p.P.€ 30,-
Zusatzinformationen
MTZ: 22 Personen
Es gilt Stornostaffel A.