Vetter Touristik - Ihr Partner wenn es um Reisen geht!
Besuchen Sie uns auf der TOURISMA & CARAVANING MESSE in Magdeburg!
08.01. – 10.01.2016 • Halle 2/Stand 211 und 212
Reisen finden:
Erweiterte Suche

Hongkong und Thailand

 

Unser Reiseprofi Claudia, aus dem Vetter Touristik Reisebüro in Aschersleben, war für Sie vom 22.04. - 05.04.2017 in Asien unterwegs und hat so einige interessante Dinge erlebt. Lesen Sie selbst.

22.04.2017
Nach einem entspannten Nachtflug ab Frankfurt mit Cathay Pacific kamen wir in Hongkong an. Ein sehr aufmerksamer Service an Bord, ein großes Unterhaltungsprogramm mit einer Vielzahl deutscher Filme, bequeme Sitze und sehr guter Sitzabstand machten das Fliegen mit der Cathay Pacific sehr angenehm. Der erste Eindruck von Hongkong ist besonders: eine Stadt, die nur aus Hochhäusern besteht.. und das alles auf engstem Raum. Nach dem  Transfer (8 ca. 45 min.) checkten wir im Harbour Plaza Metropolis ein. Dieses moderne Hotel liegt sehr günstig an einer MRT – Station und man hat von dort einen tollen Blick über den Victoria Harbour sowie direkten Zugang zur Metropolis Mall. Nachmittags führte unsere Tour nach KOWLOON, der nördlich an Hongkong grenzenden Halbinsel. Hier findet der Tourist sein allabendliches Unterhaltungsprogramm. Den Abend verbrachten wir  im Site Inspection im Hotel Harbour Grand Kowloon, einem sehr komfortablen Hotel in bester Lage. Die herrliche Dachterrasse mit spektakulärem Infinitypool und einem fantastischen Blick auf die Skyline von Hong Kong Island ist ein Erlebnis.

23.04.2017
Für den heutigen Tag war eine Hongkong Island Tour mit Besichtigung des Victoria Harbour angesagt. Anschließend fuhren wir hoch zum PEAK, dem höchsten Berg in Hongkong. Von dort hat man diesen spektakulären Blick auf die Stadt, den man von jeder Postkarte kennt. Schnell rein ins Hard Rock Café und eins der begehrten T-Shirts gekauft … Ein Muss!
Nachmittags Hotelbesichtigungen im:
Harbour Grand Hong Kong … mit Blick auf den Victoria Harbour
Hyatt Regency Hong Kong  … das Hotel liegt direkt im Geschäfts-und Touristenviertel Tsim Sha Tsui mit direkter Anbindung an die MRT-Station. Es ist eins der höchsten Gebäude der Stadt.

24.04.2017
7.45 Uhr ging unser Flug mit Bangkok Airways nach Bangkok (Ankunft Bangkok 09:25 Uhr).
In Jomtien ( ca. 2,5 h Busfahrt ) besichtigten wir folgende Hotels:
Mövenpick Siam Pattaya    
- liegt am ruhigen Strand von Jomtien, ca. 15 km von Pattaya entfernt
- wunderbares, stylisches Hotel .. aber leider im „Nichts“ gelegen
- direkt daneben eine alte große Bauruine

U Pattaya
- tolle Anlage in thailändischem Stil gebaut, besonders die Garden Bungalows und Pool Villen sind für Honeymooner o.ä. perfekt
Es hat mir persönlich sehr gut gefallen!

Sea Sand Sun
- in einem riesigen Garten gelegen, sehr ruhig, weitere Wege in der Anlage, ist nichts für „Fußlahme"
- toller Garten und es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Bungalowtypen: mit eigenen Whirlpool oder Privatpool in ersterStrandreihe, offenen Bädern
- das Hotel veranstaltete für uns ein traumhaftes BBQ am Strand sehr idyllisch .. aber nichts für mich. Denn wenn es dunkel wird, dann kommen die Frösche

25.04.2017
Heute fuhren wir zur Insel Koh Samet . Mit dem Bus von Pattaya braucht man noch gut 1 h bis zum Anleger und dann eine knappe halbe Stunde Bootstransfer. Koh Samet ist eine kleine Insel für Individualisten. Man sollte vor Ort mobil sein, die Orte sind klein. Wir waren auf der ruhigen Westseite im: 
Ao Prao Resort
- sehr idyllisch an einem feinen Sandstrand gelegen, die Anlage ist an den Hang gebaut, passt sehr gut in die Landschaft
- schöne Anlage

26.04.2017
Unsere Abreise von Koh Samet stand bevor. Mit dem Boot ging es auf das Festland und weiter nach Trat (ca. 2,5h).
Mit der Fähre aus von Trat führen wir zur Insel Koh Chang. Koh Chang : „die Elefanteninsel“ . Früher ein Geheimtipp für Thailand Urlauber .. heute auch schon an alles Ecken touristisch erschlossen. Sie liegt ganz im Osten von Thailand, an der Grenze zu Kambodscha und ist die drittgrößte Insel Thailands. Eine tolle Landschaft, Traumstrände z.B. White Sands, Nationalparks oder die Klong Plu Wasserfälle sind einen Ausflug wert.
Emerald Cove Resort:
- ist ein sehr großes modernes Resort, in der Umgebung gibt es einen kleinen Ort, der Strand ist hell aber je nach Gezeiten so gut wie nicht vorhanden, die Gäste liegen dann auf den Wiesen in der Anlage
- hier wird auch Halbpension angeboten

Dewa Koh Chang
- liegt am schönsten Strand von Klong Prao, in der Umgebung gibt es viele Ausflugs– und Unterhaltungsmöglichkeiten liegt im Grünen
- große Zimmer

27.04.2017
Hotelbesichtigungen im:
Santhiya Tree Koh Chang Resort - mein persönlicher Favorit auf Koh Chang
-
Ruhesuchende finden in diesem authentischen Resort im traditionellen Thai-Stil ihr persönliches Urlaubsidyll.
- an einem der schönsten Strandabschnitte von Koh Chang gelegen ..
- der flache Sandstrand ist bei Ebbe ideal für lange Spaziergänge, bei Flut steigt das Wasser bis an die Böschungsmauer, etwa 30 Autominuten vom Fähranleger, dem Ao Sapparot Pier, entfernt
- vom Resort führt ein ca. 1,5 km langer Weg bis zur Hauptstraße, hier sind Sammeltaxen, kleine Restaurants und Shops. - ein regelmäßig verkehrender Resort-Shuttlebus fährt zu dem ca. 6 km entfernten "White Sands Beach" mit einem größeren Shopping-Angebot, Banken sowie Restaurants und Bars

Koh Chang Kacha Resort
- eine preiswertere Anlage mit trubeligem Umfeld am schönen White Beach gelegen

AWA Resort
- eine sehr sehr moderne Anlage, kühl und stylisch schick .. aber für mich völlig deplaziert (ich persönlich würde dort nicht Urlaub machen)

28.04.2017
Heute starteten wir ganztags zu einer FUN Cruise .. wir waren den ganzen Tag in der Inselwelt vor Koh Chang unterwegs. Über und unter Wasser erwarteten uns tolle Ausblicke, malerische Inseln und eine phantastische Unterwasserwelt. Für Gäste auf jeden Fall empfehlenswert.

29.04.2017
Einer der traditionellen Ausflüge auf Koh Chang ist der Besuch des Elefantencamps und eine geführte Trackingtour auf dem Rücken der Tiere durch den Dschungel. Zum Abschluss ein Highlight : gemeinsames Baden mit dem Elefanten im Fluss. Ein tolles Erlebnis mit viel Spaß. Bei der Besichtigung des Camps konnten wir uns davon überzeugen, dass die Elefanten hier gut versorgt und behandelt werden. Nachmittags ging es dann mit der Fähre wieder zurück aufs Festland und mit dem Bus weiter nach Bangkok. Die Nacht verbrachten wir im Hotel „Ramada Plaza Menam". Das Hotel liegt etwas außerhalb, direkt am Fluss Chao Phraya. Ein gutes Hotel. Durch den hauseigenen Bootsshuttle bis zur Skytrain Saphan Taksin ist es kein Problem, bis in die Innenstadt zu gelangen. Die Zimmer zum Fluss haben einen tollen Ausblick.

30.04.2017
Nach dem Frühstück zogen wir in das Marriott Marquis um, ein großes Hotel in der perfekten Citylage. Direkt an der Sukhumvit Road kann man von hier zu Fuß die Stadt erkunden. Der Skytrain ist keine 10 min entfernt. Am Abend luden die Veranstalter alle Teilnehmergruppen des Campus zu einem festlichen Dinner ein.

01.05.2017
Am Morgen fand der Austausch der Gruppen zu den zurückliegenden Tagen statt. Nachmittags standen weitere Hotelbesichtigungen auf dem Programm.
Hotel Avani Atrium
- sehr groß und modern, insgesamt 568 Zimmerliegt an der Sukhumvit Road, für Städteerkunder ideal

Hotel Landmark
- ein traditionelles Haus mitten in der Stadt, direkte Anbindung an den Skytrain
- eine Weiterempfehlungsrate von 97 % sagt hier schon alles, eines meiner Favoriten in Bangkok

02.05.2017
Heute standen verschiedene Ausflüge in Bangkok auf dem Programm. Ich hatte mich für den Besuch des Königspalastes entschieden, da ich vorher noch nie in Bangkok war. Zu der Zeit meines Besuches befand sich das Land noch immer in Staatstrauer, das Trauerjahr zum Tode des über alles geliebten Königs betrug 1 Jahr. Grund dafür war die tiefe Verbundenheit des Volkes zu ihrem König. Man wollte jedem Thailänder die Möglichkeit geben, persönlich Abschied zu nehmen und deshalb war der König so lange aufgebahrt. Im Laufe dieses einen Jahres haben ca. 13 Millionen Menschen das auch getan. Nachmittags ging es per Bus nach Hua Hin (Fahrzeit 3 Stunden) zum Einchecken im Hotel Hua Hin Marriott. Zu Abend aßen wir im Centara Grand Hua Hin .. für mich das schönste Hotel, welches wir besichtigen durften. Das ehemalige „ Royal Thai Railway Hotel“ von 1923 besitzt ein ganz spezielles Ambiente. Wer hohen Komfort und eine stilvolle Einrichtung sucht, der ist hier perfekt aufgehoben.

03.05.2017
Heute fanden die Workshops im Hyatt Regency Hua hin statt. Das Hyatt Regency Hotel liegt in einem großen Garten, eine wunderbare Anlage, auch hier eine Weiterempfehlungsrate von 98 %. Tolle Poolanlagen, ein riesiger Garten im Thail-Stil mit Wasserläufen und landestypischen Elementen … im Außenbereich sind die Stadt und der Nachtmarkt fußläufig zu erreichen. Sehr, sehr schön. Die einzelnen Stationen des Workshops führten uns in die verschiedenen Bereiche des Hotels, so dass wir nebenbei eben auch noch eine tolle Hotelbesichtigung hatten. Touristen hatten keinen Zutritt zu diesen Räumen, Teile des Palastes waren großräumig abgesperrt und wir sahen lange – in schwarz gekleidete – Menschenschlangen, die langsam vorrückten. Eine sehr ergreifende Zermonie. Rund um den Königspalast gibt es starke Kontrollen, ohne Ausweis wird man nicht eingelassen und die Kleiderordnung muss stimmen.

04.05.2017
Hotelbesichtigung Hilton Hua Hin
- direkt am traumhaften Strand gelegen
- ringsum gibt es Unterhaltungsmöglichkeiten jeglicher Art
- die Classic Zimmer sind zum Teil noch nicht renoviert, was ich persönlich jedoch nicht schlimm fand, weil die „alte“ Deko noch etwas gemütlicher ist
- auf jeden Fall die Zimmer in den oberen Etagen buchen, der Ausblick ist grandios

Generell gilt für die Hotels in Hua Hin: der Strand dort ist wirklich schön, allerdings vermiesen die jährlich auftretenden Quallen das Badevergnügen. Leider kann man keine genauen Aussagen treffen, in welchen Monaten diese kleinen Biester da sind. Aber sind sie da, dann sollte man das Wasser auf jeden Fall meiden. Der Transfer zum Flughafen Bangkok zog sich. Aufgrund der Verkehrslage kann das gerade bis zum Flughafen schon mal 4 h dauern. Am Abend setzte sich unsere Maschine, die uns wieder zurück nach Hause brachte, in die Luft.

Zurück