Vetter Touristik - Ihr Partner wenn es um Reisen geht!
Besuchen Sie uns auf der TOURISMA & CARAVANING MESSE in Magdeburg!
08.01. – 10.01.2016 • Halle 2/Stand 211 und 212
Reisen finden:
Erweiterte Suche

Natur pur in Südafrika

Auf die Frage, ob ich jemals wieder nach Südafrika reisen möchte, wäre meine Antwort definitiv ein „JA!“. Hier wird eine Abwechslung geboten, die ich zuvor noch nicht erlebt habe. Von traumhaften Stränden am Indischen Ozean über eine Natur mit einer wundervollen Ruhe in den vielen Nationalparks bis zu einer tollen Gastfreundschaft der Bevölkerung. Einmalige Eindrücke erinnern mich an diese unvergessliche Reise. Mein Flug ging von München nach Johannisburg mit Weiterflug nach Durban.

Lage
Durban liegt in Südafrika in der Zeitzone Africa/Johannesburg an der südafrikanischen Küste von KwaZulu-Natal am Indischen Ozean. Sie ist eine bedeutende Industrie- und Hafenstadt und aufgrund ihrer Strände und des subtropischen Klimas ein vielbesuchtes Urlaubszentrum des Landes.

Informationen zur Umgebung
Durban, die moderne, atemberaubende Metropole an der Ostküste von Südafrika, ist zweifelsohne das schillernde Zentrum der Provinz KwaZulu-Natal. In der Nähe von Durban findet man Orte, wie Berea, Mpumalanga und Ballitoville. Umgeben von der langen Küste entlang des Indischen Ozeans und den weiten, artenreichen Naturparks wird Ihnen in der Umgebung viel geboten.

Freizeitgestaltung
Wie ich schon erwähnte, wird Ihnen in Südafrika eine Vielzahl an Möglichkeiten für Ihre Freizeitgestaltung geboten. Es lohnt sich den Tag schon am frühen Morgen mit einer Buschwanderung zu beginnen und den Sonnenaufgang einmal auf andere Art zu erleben. Bei einer solchen Wanderung oder gar einer Safari mit den offenen Fahrzeugen können Sie wilde Tiere, wie unter anderem Elefanten, Leoparden, Hyänen, Büffel, Zebras und viele Vogelarten beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch den scheuen Gepard oder den seltenen Windhund. Während einer Bootsfahrt auf dem Lake Jozini trifft man sogar Flusspferde. Neben den vielen Highlights der südafrikanischen Natur, können Sie auch eine Stadtrundfahrt durch Durban unternehmen und den Gewürzmarkt im Zentrum der Stadt besuchen.

Kunst und Kultur
Das Zentrum von Durban bildet die City Hall. Sie wurde 1910 erbaut und ist der exakte Nachbau des Rathauses von Belfast in Irland. In der Viktoria Street finden Sie den Viktoria Markt (Indian Market), welcher sich fest in indischer Hand befindet. Hier kann man alles kaufen: chinesische, indische und afrikanische Waren, Obst, Gewürze, Masken, Korbwaren, Schnitzereien und vieles mehr. Bei einer traditionellen Zulu Kulturveranstaltung in der Dumazulu Cultural Village kann man die stolze Lebensweise der südafrikanischen Einwohner erleben.

Ausflugstipps
Wenn Sie nach Südafrika reisen, darf auf keinen Fall eine der atemberaubenden Safaris in Ihrem Ausflugsprogramm fehlen! Eine solche bietet sich beispielsweise durch den Hluhluwe National Park an. In den offenen Fahrzeugen wird dies zu einem noch größeren Erlebnis. Der Nationalpark ist das älteste Tierreservat und erstreckt sich auf über 96.000 ha. Hier entdeckt man eine Vielzahl an Pflanzenarten, zahlreiche Vögel, Säugetiere, Reptilien und Amphibien. Mit etwas Glück können Sie sogar die Big 5 - Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden und Nashörner - beobachten. Des Weiteren kann ich Ihnen eine Fahrt an die Dolphin Coast nur empfehlen. Wie es der Name schon sagt, sieht man hier viele Delfine an der Küste des Indischen Ozeans. An dieser findet man auch viele Badeorte mit herrlichen Stränden.

Hoteltipps
Während meines Aufenthalts in Durban habe ich die Nächte im Protea Hotel Edward verbracht. Ein sehr schönes Hotel in direkter Strandlage. Die Zimmer sind sehr gemütlich eingerichtet und das Personal sehr freundlich und zuvorkommend.  Etwas ganz besonderes war für mich eine Übernachtung in der Dumazulu Game Lodge. Diese Lodge ist als typisches Dorf gebaut, in dem ich in einem typischen Rundhaus wohnen durfte.

Highlights
Mein absolutes Highlight war es, das Erwachen des Tages bei einer Buschwanderung erleben zu dürfen. Der Sonnenaufgang, die Landschaft, die Tiere... Das war der Wahnsinn. Einer meiner kulinarischen Höhepunkte war ein Abendessen in einer typisch afrikanischen Boma. Hier wird zum Beispiel das barbecueähnliche „Braaiv“ mit Grillfleisch vom Schwein, Rind, Hammel oder Lamm serviert. Dazu wird gerne „Achaar“, ein stark gewürzter Salat aus eingelegtem Gemüse, gereicht.

Insiderwissen
Ich erzähle immer wieder gern von dieser unglaublichen Reise. Südafrika liefert eine Vielfältigkeit des Landes und eine Gastfreundlichkeit der Menschen, wie nirgends anders.  Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der noch mindestens 30 Tage nach dem Ausreisedatum Gültigkeit hat. In dem Reisepass müssen noch mindestens 2 freie Seiten verfügbar sein. Um das Land zu bereisen sind keine Impfungen vorgeschrieben, außer bei einer Einreise aus einem Gelbfiebergebiet. Südafrika ist meist Malaria-frei, außer der Krüger-Nationalpark, die Region KwaZulu-Natal und die nördliche Kapprovinz. Dazu sollten Sie immer nochmal den Hausarzt befragen.

Ihre Bärbel Kittler aus dem TUI ReiseCenter Vetter Touristik Reisebüro in Dessau

Zurück